Die ermittelten Fußball-Stiftungen nehmen ihre Aufgaben nicht nur regional und national wahr – sie sind teilweise sogar europa- und weltweit gesellschaftlich engagiert. Dabei gilt, hat der Stifter einen Bezug zu einem anderen Land, ist seine Stiftung auch dort engagiert. So bemüht sich beispielsweise der Bayerische Fußball-Verband (BFV) seit dem Jahre 2005 um den afrikanischen Staat Mosambik. Unter dem Eindruck von Not und Elend, wurde die Mexico-Hilfe 1986 während der dortigen Fußball-Weltmeisterschaft vom damaligen Delegationsleiter und DFB-Schatzmeister Egidius Braun ins Leben gerufen – im Jahre 2001 wurde daraufhin die DFB-Stiftung Egidius Braun gegründet.

Die Betrachtung der Handlungsfelder der Stiftungen hat außerdem gezeigt, dass die Stiftungen bei ihrem Wirken auf Kooperationen setzen und dabei wissen sie sachkundige Partner aus anderen Stiftungen, Politik, Sport und Wirtschaft an ihrer Seite.