Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung war eine der ersten sportfremden Stiftungen, die sich im In- und Ausland für Sportprojekte engagierte. Sportfremde Stiftungen sind demnach Organisationen, die außerhalb der Strukturen des organisierten Sports sich mit Stiftungen für den Sport engagieren. Neben den Stiftungen des privaten Rechts engagieren sich auch öffentlich-rechtliche Stiftungen, wie zum Beispiel die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld mit der Bildungsinitiative „Fußball für Vielfalt“, für den Sport.